Mittwoch, 19. Dezember 2012

Kreativität als Lebenskraft


Das Leben reiht Übung an Übung und möchte uns von Augenblick zu Augen­blick immer wieder neu in le­ben­digen Kontakt mit unseren kreativen Potentialen bringen. Doch sind wir frei gelassen, ob und wie wir sie nutzen wollen. 

Jeder Mensch hat die Wahl, ob er für neue Erfahrungen und Er­kennt­nisse offen bleibt, ob er angesichts der Herausforderun­gen des Lebens mutig lernt und sich befähigt, die Welt drumherum kreativ mitzugestalten. Oder ob er sich mit Zukunftsangst an Altes klammert, seine Kreativität nur nutzt, um sich geistig in lebensferne Märchenwelten zu verkrie­chen und dabei die Eigenverantwortung für sein eigenes Leben so wenig begreift, dass er sich schließlich als Opfer der von ihm selbst mitzuverantwortenden Entwicklungen fühlt.

Mit Ängsten, Zwängen, festen Überzeugungen und realitätsfernen Fantasien stehen sich Menschen selbst entgegen.

Wenn wir jedoch das kreative Potential im Sinne lebendiger Eigenverantwortung, dem inneren Sehnen folgend zur Mitgestaltung des eigenen Lebensglücks verwenden, entfaltet es seine ganze Lebenskraft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen